Projektgruppe ZwangsarbeitProjektgruppe Zwangsarbeit

Ausstellung im Deutschen Bundestag 2016

Vom 27. Januar bis zum 26. Februar 2016 wird unsere Ausstellung „NS-Zwangsarbeit im ländlichen Raum‟ im Deutschen Bundestag gezeigt. Besucher müssen sich gemäß der Sicherheitsvorkehrungen des Bundestags vorher anmelden. Das geht ganz einfach: Wie, wird auf der Website des Bundestags oder im Flyer (PDF-Download) erklärt.

Die Ausstellung ruft die Ausbeutung der rund 20 Millionen Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkrieges facettenreich in Erinnerung. Sie zeigt die Deportation und den Einsatz von Zwangsarbeitern anhand vier beispielhafter Regionen in Deutschland. Zudem geht die Schau auf die gelebte Erinnerungskultur vor Ort ein. Bis heute wurde das Thema „Zwangsarbeit‟ vor allem in ländlichen Gebieten oftmals nur wenig beachtet. Die Präsentation soll - solange die letzten Zeitzeugen noch leben - Kommunen motivieren, ihre eigene „Zwangsarbeiter-Geschichte‟ zu dokumentieren. Sie soll Abgeordnete inspirieren, in ihren Wahlkreisen die Geschichtsvermittlung mit regionalen Bezügen aktiv zu unterstützen.

 

Projektreihe "Mensch Nazi" mit Stephan Krawczyk

Die Projektreihe „Mensch Nazi‟ geht im Jahr 2015 in die zweite Runde. 50 Auftritte des Künstlers Stephan Krawczyk haben im letzten Jahr über 4500 Schüler und Schülerinnen in acht Bundesländern zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsradikalismus bewegt.

Sind Neo-Nazis Monster oder Menschen? Welche Pfade führen in den Sumpf der rechten Szene? Und was muss auf den Wegweisern stehen, die aus dem Dickicht dumpfen Deutschtums, tragischer Heldenträume und Versagerängsten wieder herausführen? Diese Fragen stellt Krawczyk gemeinsam mit Schülern der 9. bis 12. Klassen am Beispiel der Hauptperson seines Romans „Mensch Nazi‟. Neben der Lesung gehören auch musikalische Einlagen und eine anschließende Diskussionsrunde zum Programm. Gefördert wird das Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung sowie dem Anne-Frank-Fonds.

Bei Interesse an dem 90-minütigen Auftritt von Herr Krawczyk, können Sie uns gerne kontaktieren. Nähere Informationen lassen wir Ihnen gerne zukommen!

 

 

Video zur Projektreihe „Mensch Nazi mit Stephan Krawczyk

 

 

Unser Mitte 2012 gestartetes und maßgeblich durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung EVZ gefördertes vierteiliges Seminar- und Ausstellungsprojekt „... unterm Hakenkreuz – NS-Zwangsarbeit im ländlichen Raum‟ konnte im Juli 2014 erfolgreich abgeschlossen werden. Die jeweils speziell für die Stationen Gröditz und Riesa (Sachsen), Bückeburg (Niedersachsen) und Extertal (Nordrhein-Westfalen) erarbeiteten Ausstellungen zu den vor Ort eingesetzten Zwangsarbeitern zählten zusammen mehr als 8.300 Besucher. Neben Archivaren, Heimathistorikern und engagierten Lehrkräften waren insgesamt rund 100 Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Region sowie aus Tschechien und Polen in die Forschungsarbeit eingebunden.

 

Video der Kunstaktion zur Ausstellung in Bückeburg (24. Mai 2014)

 

Video der Kunstaktion zur Ausstellung in Riesa (8. Juni 2013)

 

Video der Kunstaktion zur Ausstellung in Gröditz (20. April 2013)